Aufgrund über lange Zeit ausgefeilter Fertigungsschritte ist es möglich geworden, eine breite Palette an Optiken anzubieten. Ganz klassisch liegt im Bereich Optik der Fokus zwar immer noch auf Parabolspiegeln für Newton-Teleskope. Sie können mich aber auch nach größeren Planspiegeln, sphärischen, ellipsoiden (z.B. Dall-Kirkham-Systeme) oder hyperbolischen Optiken (z.B. für Ritchey-Chrétien) fragen. Da sich alle Letztgenannten nur individuell in enger Abstimmung mit dem Kunden realisieren lassen, bitte ich Sie, diesbezüglich Ihre Wünsche mit mir zu diskutieren.

Unten finden Sie zur Orientierung eine Auflistung gängiger Primärspiegel für Newtonteleskope. Diese Liste soll Ihnen als Richtwerttabelle dienen. Jede beliebige andere Größe von 12" bis 32", jedes Öffnungsverhältnis zwischen f/3,3 bis f/ (Brennweiten über 3200mm erfordern jedoch einen größeren Aufwand, bitte explizit erfragen) und andere Substratstärken - 21mm bis 41mm sind gängige Stärken - sind grundsätzlich nach Absprache realisierbar.

Üblicherweise wird Schott Borofloat 33 oder ein in seinen physikalischen Eigenschaften gleichwertiges Substrat verarbeitet. Borofloat 33 hat sich als das ideale Material für die oben genannten Größen schon seit langem etabliert. Sollte ein anderes Material gewünscht werden, so ist dieses in aller Regel vom Auftraggeber zu stellen.
Spielen Sie mit dem Gedanken, aufgrund des geringeren Wärmeausdehungskoeffizienten eine Glaskeramik wie Zerodur anstelle Borosilikatglas einzusetzen, so bedenken Sie bitte, dass bei kleineren bis mittleren Spiegeloptiken mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die Verformung der Oberfläche unter Temperaturänderung der limitierende Faktor sein wird, sondern Turbulenzen direkt vor der optischen Fläche. Diese werden durch eine große thermische Masse des Hauptspiegels angefacht und über den Temperaturgang der Nacht aufrecht erhalten. Diese Turbulenzen sind jedoch bei Zerodur in praktisch gleichem Maße vorhanden wie bei jedem anderen Glas gleicher Dimensionen! Die zuerst vorteilhaft klingende Eigenschaft von Zerodur - keine Wärmedehnung - ist zwar richtig, sie wird jedoch in der Praxis durch das weitaus schädlichere "Ausdampfen" des Wärmespeichers Hauptspiegel zunichte gemacht. Somit ist mit oberster Priorität ein möglichst dünner Spiegelträger einem dickeren vorzuziehen. Erst danach macht die Überlegung Sinn, ein besseres Material als Borosilikatglas einzusetzen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Angaben von Brennweiten bzw. Öffnungsverhältnissen um circa-Angaben handelt! Ist nichts anderes vereinbart, so unterliegen Optiken von mir einer Streuung in der Brennweite, die bis zu +- 150mm betragen kann. Das bedeutet, dass eine Optik mit gewünschter Brennweite von 2000mm tatsächlich eine Brennweite zwischen 1850mm und 2150mm erhält. Sollte eine geringere Toleranz gewünscht sein, so ist dies natürlich bis hin zu einem hohen Grad möglich! Dies muss jedoch unbedingt im Vorfeld abgeklärt sein. Ein Preisaufschlag für geringere Brennweitentoleranzen auf unten genannte Preise wird sich typischerweise im Rahmen von 5% bis 15% abspielen. 

Welche optische Qualität können Sie erwarten?

Optiken bis einschließlich zu einem Durchmesser von 21" werden besser als Strehl 0,9 ausgeliefert. Über 21" bis 32" ist der Strehl besser 0,8. Generell handelt es sich hierbei um Mindestangaben, die in aller Regel deutlich übertroffen werden. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Rubriken Messverfahren und Beispiele. Sollten Sie speziellere Vorgaben haben, so setzen Sie sich einfach mit mir in Kontakt.

Sie suchen nach größtmöglicher Transparenz beim Kauf Ihrer Teleskopoptik?

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder ausgelieferten Optik wird eine CD beigegeben, welche die vollständige interferometrische Endauswertung enthält. Alle verwendeten Interferogramme aller Messpositionen, sowie alle von mir erstellten Softwareauswertungen sind enthalten. Außerdem finden Sie auf der CD eine Kurzanleitung, mit der Sie die Interferogramme selbst auswerten können.
Die Optik hat auf ihrer Rückseite eine Seriennummer eingraviert. Diese Seriennummer finden Sie in allen beiliegenden interferometrischen Einzelaufnahmen als mitfotografiertes "Wasserzeichen" wieder, so dass eine eindeutige Zuordnung meines Messergebnisses zur ausgelieferten Optik garantiert ist.


             Standard-Preisliste für Newton-Parabolspiegel aus Schott Borofloat oder Suprax

Durchmesser

Öffnungsverhältnis

Randstärke

Preis in €

355mm / ca. 14"

f/3,5

25mm

2700

355mm / ca. 14"

f/4

25mm

2450

355mm / ca. 14"

f/4,5

25mm

2350

355mm / ca. 14"

f/5

25mm

2200


400mm / ca. 16"


f/3,5


25mm


3150

400mm / ca. 16"

f/4

25mm

2900

400mm / ca. 16"

f/4,5

25mm

2600

400mm / ca. 16"

f/5

25mm

2500


460mm / ca. 18"


f/3,5


25mm


4500

460mm / ca. 18"

f/4

25mm

3900

460mm / ca. 18"

f/4,5

25mm

3650

460mm / ca. 18"

f/5

25mm

3500


535mm / ca. 21"


f/3,5


31mm


5750

535mm / ca. 21"

f/4

31mm

5100

535mm / ca. 21"

f/4,5

31mm

4550

535mm / ca. 21"

f/5

31mm

4350


600mm / ca. 23,5"

 
f/3,5


41mm


Auf Anfrage

600mm / ca. 23,5"

f/4

41mm

7200

600mm / ca. 23,5"

f/4,5

41mm

6800


710mm / ca. 28"

 
Auf Anfrage


Auf Anfrage

 
Auf Anfrage


810mm / ca. 32"

 
Auf Anfrage


Auf Anfrage


Auf Anfrage


Die aufgelisteten Preise verstehen sich als Privatkunden-Endpreis inklusive ca. 92% Alu-Verspiegelung, Mittenmarkierung zur Laserjustage, rückseitigem Nauris-Logo, interferometrischer Auswertung auf CD, angemessen stabiler Verpackung und Versandkosten (gilt nur für Versand innerhalb Deutschland).

Ungefähre aktuelle Lieferzeiten für Optiken teile ich Ihnen auf Anfrage gerne mit. Ich benötige dazu Angaben bezüglich gewünschtem Durchmesser, Öffnungsverhältnis und Materialstärke.
Bitte bedenken Sie: Alleine die Bestellung des Glassubstrates und die Fertigstellung der Verspiegelung bei einem Zulieferer variiert bei jeder Optik um mehrere Wochen. Außerdem wird jede nicht lagernde Optik in Ihrem Auftrag hergestellt. Dabei ist es immer mein oberstes Ziel, Ihnen eine Optik zu bieten, mit welcher Sie viele Jahre Ihre Freude haben werden. Da die Herstellung von Präzisionsoptiken jedoch ein komplexer Vorgang ist, der sich niemals exakt verhersagen lässt, lässt sich auch der notwendige Arbeitseinsatz vorher nicht genau beziffern. Aus diesen Gründen sind Angaben zur Lieferzeit in jedem Fall unverbindlich.

Weitere Informationen zu Bestellung, Kauf und Lieferung können Sie meinen AGB entnehmen.